Your worldwide training partner of choice

Wer wir sind

Die CAE Elektronik GmbH in Stolberg (Deutschland) ist seit 1961 der bevorzugte und anerkannte Partner der Bundeswehr im Bereich der Entwicklung, Herstellung und Betreuung von Ausbildungssystemen für Luftwaffe, Marine und Heer. Über 500 Mitarbeiter arbeiten an der Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen für die unterschiedlichen Kundenanforderungen und Trainingsszenarien – das Trainingsportfolio reicht von der Basislösung über den hochkomplexen Flug- und Taktiksimulator bis hin zu schlüsselfertigen Trainingszentren.

Unsere Kunden

Zu unseren Kunden zählen nicht nur die deutschen Beschaffungsbehörden der Bundeswehr sondern auch militärische Beschaffungsagenturen und Organisationen in Europa und Afrika. Die CAE wächst mit den steigenden Anforderungen der Branche. Unsere Beteiligungen an nationalen und europäischen Programmen, Kooperationen mit Partnern aus Industrie und Forschung tragen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Unternehmens bei. Die hochwertige Qualität der Ausbildungssysteme made by CAE sind damit auch in Zukunft Garant für mehr Sicherheit, Effizienz und Einsatzbereitschaft in der Luft, an Land und auf See.

Unsere Erfolgsgeschichte

Seit der Gründung vor fast 60 Jahren hat sich CAE Elektronik GmbH rasant weiterentwickelt. Die Expertise der CAE-Mitarbeiter in Deutschland, unser Streben nach Innovation und technischem Vorsprung, gepaart mit dem Bedarf an hochwertigen Ausbildungssystemen für Piloten und Soldaten schufen die Basis für die anhaltende Erfolgsgeschichte der CAE Elektronik GmbH.

Unsere Standorte

  MEHR INFO

Der Grundstein wird gelegt

1961 wird die CAE Elektronik GmbH in Deutschland gegründet. Ausgangspunkt war die Inbetriebnahme des F-104, der auch unter dem Namen „Starfighter“ von den damaligen NATO-Mitgliedstaaten in den folgenden Jahren eingesetzt werden sollte. Die wartungsintensive Analogtechnik konnte nur durch eine relativ große Wartungsmannschaft gesteuert werden. Damit war klar, dass man CAE-Spezialisten vor Ort brauchte. Das war die Geburtsstunde der CAE Elektronik GmbH, die noch heute in Stolberg (Rhld.) beheimatet ist.

Die Simulation kommt in Bewegung

Während in den sechziger Jahren noch einfache Motion-Systeme die Simulationstechnik auszeichneten, kam in den Siebzigern bedeutend mehr Bewegung ins Spiel. Denn nicht nur die Technik hatte sich weiter entwickelt, auch in der Fliegerei wurden entscheidende Fortschritte gemacht. Hubschrauber und damit die Ausbildung von Besatzungen und flugtechnischem Personal für diese neue Gattung wurden zu einem Schwerpunkt in der Simulationstechnologie und damit auch für die CAE in Deutschland.

Die nächste Stufe wird genommen

Parallel zur Entwicklung der Simulationstechnologie für Hubschrauber, entwickelte sich natürlich auch die Technik für die Starrflügler-Simulatoren weiter. So wurde Anfang der achtziger Jahre für das damals neue Waffensystem „Tornado“ das komplette simulationsbasierte Training konzipiert und realisiert. CAE entwickelte und baute mit Sichtsystemen ausgestattete Full-Mission-Simulatoren, die für die Tiefflugsimulation eingesetzt werden. Gerade bei der Tiefflugsimulation werden die großen Vorteile, die im simulationsbasierten Training stecken, deutlich. Neben den Sicherheitsaspekten sind es auch die Umweltaspekte, die den Einsatz von Simulatoren nicht nur damals, sondern besonders auch heute und zukünftig so attraktiv machen.

Von der Simulationstechnik zum vernetzten Denken

Mit der Inbetriebnahme des NH90-Hubschraubers und dem daraus resultierenden Ausbildungsbedarf für den NH90 wurde ein neuartiges Betreibermodell lanciert, das zwei Industriekonsortien (HFTS und HTMI) unter maßgeblicher Beteiligung der CAE Elektronik GmbH zur Grundlage hat. So haben sich für eine zukunftsweisende Umsetzung von Trainings- und Schulungsmöglichkeiten vier starke Partner zusammengeschlossen, um ihren Kunden einen möglichst effizienten Nutzen zu bieten.

Während mit diesem innovativen Betreibermodell vollkommen neue Wege beschritten wurden, ist die Einführung des Gefechtssimulationssystems (GESI) in den neunziger Jahren eine weitere technische Innovation. Diese Simulationslösung zur taktischen Aus- und Weiterbildung von Kommandeuren und Stäben der Landstreitkräfte auf Batallions- und Brigadeebene wird heute noch in Deutschland und anderen europäischen Ländern eingesetzt.

Mit der passenden Strategie in das neue Jahrtausend

Das neue Jahrtausend steht ganz im Zeichen der Kundenzufriedenheit: Neben modularen Lösungen, die einen flexiblen Einsatz der Simulationssysteme ermöglichen, fokussiert CAE auch auf individuelle Trainingskonzepte, um so kundenspezifische Anforderungen zu realisieren. Schon längst hat sich CAE von der ehemals reinen Wartungsfirma zum Anbieter von ganzheitlichen Simulationssystemen und Trainingskonzepten entwickelt. Damit beweist CAE einmal mehr seine Kompetenz auch bei multinationalen Projekten und bei der Umsetzung schlüsselfertiger Lösungen.

Mit unserer Erfahrung sind wir für die Zukunft bestens gerüstet

Seit weit mehr als 50 Jahren ist die CAE Elektronik GmbH im Dienste der Ausbildung und Sicherheit tätig. Auf Basis der jahrzehntelangen Erfahrung verbindet CAE in besonderer Weise alle Kernkompetenzen des Unternehmens und kann damit als „Training Systems Integrator (TSI)“ das gesamte Spektrum von Aus- und Weiterbildung abbilden. Dazu gehören das Live-Training in der realen Umgebung, das virtuelle Training in Simulatoren und die konstruktive Simulation, bei der Umgebungen und Szenarien einschließlich menschlichen Verhaltens künstlich nachgebildet werden.